FAQ

Master-Ersti-FAQ

Du überlegst, am KIT deinen Master zu beginnen? Dann beantwortet dir das hier vielleicht schon mal ein paar Fragen.

Im Studium

Wo finde ich Vorlesungsverzeichnis, Modulhandbuch und Prüfungsordnung?

Das Vorlesungsverzeichnis gibt es direkt online beim KIT (etwas umständlich zu bedienen), als E-Book vom KIT (noch umständlicher zu bedienen, benötigt Flash), auf dem studentischen Projekt www.kithub.de (übersichtlich, schnell, bietet ebenfalls Such- und Stundenplanfunktion), für die Mathematik auch auf der Fakultätswebseite (beste Quelle), und schließlich gedruckt z.B. in der Buchhandlung am Kronenplatz.

Die Modulhandbücher findest du hier: Modulhandbücher Mathematik, Modulhandbücher Informatik.

Zur besseren Planbarkeit des Master-Studiums veröffentlicht die Mathematik-Fakultät, welche Vorlesungen sie in den kommenden Semestern anbietet: Vorlesungsvorschau der Mathematik-Fakultät.

Prüfungsordnungen findest du in einer rechtlich unverbindlichen Form bei den Modulhandbüchern.

Was ist mit Jobs/Praktika?

Wenn du das Geld brauchst, oder einfach mal reinschnuppern willst, gibt es einen Haufen Nebenjobs, sowohl an als auch außerhalb der Uni.

Auf der Mailinglisten-Seite kannst du dich auf die moderierte Jobs-/Praktika-Mailingliste der Fachschaft eintragen.

Kann ich ins Ausland gehen?

Für Auslandsaufenthalte innerhalb Europas gibt es das Erasmus-Programm (Mathematik, Informatik). Mit InterACT kann man als Informatiker seine Abschlussarbeit an einer der Partner-Universitäten schreiben (aktuell allerdings unklar, ob es weitergeführt wird). Außerdem bietet die Info-Fakultät Doppelmasterprogramme. Es wird zu all diesen Programmen während des Semesters mindestens eine Infoveranstaltung abgehalten. Infos dazu werden über die Mailinglisten angekündigt (hier eintragen).

Ansonsten bietet auch der DAAD Auslandsstipendien an. Über weitere Möglichkeiten informiert das International Students Office (IStO) des KIT.

Als Faustregel gilt: Vorbereitungen sollten ca. 1 Jahr im Voraus begonnen werden. Als Master solltest du dich am besten schon vor oder ganz zu Beginn deines Studiums darum kümmern.

Allgemeines

Wo bekomme ich einen Internetzugang/Account/etc.?

Du solltest im Rahmen deiner Immatrikulation einen Brief mit deinem U-Kürzel + Passwort erhalten haben (uxxxx@student.kit.edu). Dieses Kürzel kannst Du zum Anmelden am WLAN, im Studierenden-Portal sowie beim Exchange-Server verwenden. - Melde Dich bitte beim Studienbüro oder SCC falls dies nicht geklappt hat.

Als Informatikstudent kannst du auch bei der ATIS einen Account erhalten.

Die Fachschaft ist nicht für die Accountvergabe zuständig und bietet auch keine Beratung zu diesem Thema an! - Bitte doch deine Tutoren, dir und deiner Gruppe in der O-Phase die Poolräume zu zeigen, vielleicht könnt ihr euch dann auch schon gleich einen Account holen.

Die KIT-E-Mail-Adresse kannst du mit diesen Links so einrichten, dass du sie regelmäßig abrufst. Darüber erhältst du manchmal prüfungsrelevante Nachrichten.

Was sollte ich zur Vorbereitung auf die O-Phase tun?

Dir die Zeit nehmen, an der O-Phase und insbesondere der Fachbereichsinformation teilzunehmen! Außerdem: SCC-Account freischalten, KVV-Bescheinigung ausdrucken, Immatrikulationsbescheinigung ausdrucken und beides mitnehmen.

Falls du im Sommersemester einen Sprachkurs oder einen Schlüsselqualifikationskurs belegen möchtest, ist die Anmeldefrist bereits vor Beginn der O-Phase: Für Sprachkurse ist die Anmeldung am Mittwoch, 19. April 2017 zwischen 7 und 19 Uhr, für Schlüsselqualifikationskurse des HoC vom 10.04.2017 (12.00 Uhr) bis 13.04.2017 (11.59 Uhr), für Kurse des ZAK ist der Anmeldebeginn am 10. April 2017 um 12 Uhr. Informatiker müssen mindestens 2 LP, Mathematiker genau 6 LP an Schlüsselqualifikationskursen in ihrem Studium anrechnen lassen. Eine Pflicht, unbedingt im ersten Master-Semester einen solchen Kurs zu belegen, gibt es aber natürlich nicht.

Die Anmeldung für Sportkurse des Hochschulsports wird ebenfalls vor Beginn der O-Phase, nämlich am 17. April 2017 ab 09:00 Uhr freigeschaltet. Da die Sportkurse immer recht schnell weg sind, solltest du den Semestersockelbeitrag dafür schon in der Woche davor bezahlen.

Ich habe die O-Phase verpasst, wie kann ich das Wichtigste nachholen?

Du solltest dich auf die Mailinglisten der Fachschaft eintragen (mindestens auf die News-Mailingliste, sinnvoll ist auch die Master-Mailingliste). Die Folien von der Fachbereichsinformation stehen online auf der Fachschaftswebseite (ganz unten). Die Dinge vom Handzettel aus der O-Phase solltest du ebenfalls erledigen (Bibliotheksaccount anlegen, ATIS-Account anlegen, KIT-Mailadresse einrichten …). Um deine neuen Kommilitonen kennenzulernen, ist der Besuch der Master-Stammtische in der Vorlesungszeit sinnvoll – die Einladungen dazu werden immer über die oben erwähnte Master-Mailingliste der Fachschaft verschickt. Das alles kann die Teilnahme an der O-Phase und insbesondere der Fachbereichsinformation aber natürlich nicht ersetzen!

Karlsruhe…

Wie ist das KIT so allgemein?

Das KIT ist eine Campusuni, d.h. (fast) alle Gebäude liegen auf einem einzigen Gelände. Dieses Gelände liegt zentral am Schlosspark nahe der Fußgängerzone und hat eine sehr gute ÖPNV-Anbindung. Also kein Campus vollkommen ab vom Schuss, sondern mittem im Herzen der Stadt. Der Campus hat trotzdem ziemlich viel Grün und ist deshalb eigentlich ganz schön. Falls Du auf Natur stehst, bietet sich ein Ausflug an den direkt im Norden des Campus liegenden Hardtwald an.

Kann man in Karlsruhe gut abends weggehen?

In Karlsruhe gibt es viele nette Kneipen (im Sommer viele mit Biergarten), einige Diskos, gute Kinos… Und im Sommer lockt der Schlosspark. Es sollte also für jeden was dabei sein und die Bahnen fahren teilweise sogar die ganze Nacht durch ("Nightliner").

Wie wohnt ein Student in Karlsruhe?

Die meisten Studenten wohnen in WGs oder im Wohnheim. Wohnheime gibt es einige in Karlsruhe; Plätze vermittelt u.a. das Studentenwerk, einige Wohnheime sind auch selbstverwaltet (einen Überblick bietet der Studentenwohnheim e.V.). Sowohl die Wohnheime als auch die Privatwohnungen der Studenten liegen meist nicht mehr als zehn Minuten (mit dem Fahrrad) von der Uni entfernt.

Ich suche eine (provisionsfreie) Wohnung, oder eine WG, wo suche ich am besten?

Das Studentenwerk hat eine Wohnungsbörse die regelmäßig aktualisiert wird. Hier findest du regelmäßig neue WG- und Wohnungsangebote. Unter www.studenten-wg.de oder www.wg-gesucht.de findet man auch fast täglich neue Angebote, ebenso auf dem KIT-Kleinanzeigenmarkt. Weiterhin kann es sinnvoll sein die Anzeigen in lokalen Zeitungen (z.B. BNN) durchzugehen oder gar selbst ein Inserat aufzugeben. Und wenn du sowieso schon in Karlsruhe bist um dir Wohnungen anzuschauen, kannst du gleich noch beim schwarzem Brett in der Mensa vorbeischauen, da hängen auch oft WG- und Wohnungsanzeigen.

Außerdem sind unter ka.stadtwiki.net/Studentenwohnung auch noch sämtliche Wohnheime und Anlaufstellen für private Vermietung aufgelistet.

Ich wohne ganz in der Nähe, kann ich zu Hause wohnen bleiben?

Du kannst — aber ob's schlau ist? Spätestens wenn man den Master anfängt sollte man eigentlich auch auf eigenen Beinen stehen. Zudem lernt man die Leute, mit denen man studiert, nur kennen, wenn man auch wirklich am Ort des Geschehens ist und nicht dann weg muss, wenns gerade spannend ist, weil die letzte Bahn fährt.

Brauche ich ein Auto in Karlsruhe?

Beim besten Willen nicht. In der Innenstadt ist man zu Fuß schneller, es gibt keine Parkplätze, die Nahverkehrsmittel sind wirklich gut und keiner wohnt so weit außerhalb, als dass man da nicht besser mit dem Fahrrad hinkäme. Ein Auto dient eigentlich nur zum Einkaufen sperriger Dinge (Wasserkästen) und zum Heimfahren. Eventuell lohnt sich für dich eine Mitgliedschaft bei Stadtmobil. Falls Du umziehst und nur sehr selten ein großes Auto brauchst, vermietet der dem AStA angegliederte SSV auch Sprinter.

Kann ich mir ein Studiticket für den KVV schon vor dem Studium kaufen?

Du kannst dein Studiticket kaufen, sobald du dir deine Studien-/KVV-Bescheinigung ausdrucken kannst, also sobald du immatrikuliert bist. Verlegst du deinen Erstwohnistz zum Studienbeginn nach Karlsruhe, erhältst du durch die Erstwohnsitzkampagne der Stadt Karlsruhe einen Gutschein für ein kostenloses Studiticket, das sechs Monate lang gültig ist.

Für Wechsler von Fachhochschulen

Ich komme von einer Fachhochschule Hochschule für angewandte Wissenschaften ans KIT, wie stelle ich mir meinen Stundenplan am besten zusammen?

Im Allgemeinen bist du sehr frei bei der Zusammenstellung des Stundenplans – du kannst hören, was dich interessiert. Eine Anmeldung zu Semesterbeginn gibt es bei den meisten Veranstaltungen nicht: Ausnahmen bilden hier nur (Progammier-)Praktika, Seminare und sogenannte Schlüsselqualifikationskurse, zu denen man sich teils zum Ende des vorherigen Semesters, teils zu Beginn des Semester anmelden muss. Für Sprachkurse ist die Anmeldung z.B. am Mittwoch, 19. April 2017, für Schlüsselqualifikationskurse des HoC vom 10.04.2017 (12.00 Uhr) bis 13.04.2017 (11.59 Uhr).
Mit deinen gewählten Veranstaltungen musst du allerdings bestimmte Gebiete in einem bestimmten Umfang abdecken. Welche Gebiete das sind und welche Vorlesung bzw. welches Modul du in welches Gebiet einbringen kannst, steht in den Modulhandbüchern: Modulhandbücher Mathematik, Modulhandbücher Informatik.

Welche Vorlesungen im kommenden Semester angeboten werden, steht im Vorlesungsverzeichnis. Das gibt es direkt online beim KIT (etwas umständlich zu bedienen), als E-Book vom KIT (noch umständlicher zu bedienen, benötigt Flash), auf dem studentischen Projekt www.kithub.de (übersichtlich, schnell, bietet ebenfalls Such- und Stundenplanfunktion), für die Mathematik auch auf der Fakultätswebseite (beste Quelle), und schließlich gedruckt z.B. in der Buchhandlung am Kronenplatz (kostet Geld, hat keine Suchfunktion oder Links, ist dafür aber auch bei Stromausfall benutzbar).

Manche Vorlesungen bauen aufeinander auf, sodass man ein wenig vorausplanen kann/sollte, was man in den zwei Jahren Master-Studium alles hören möchte. Die Mathematik-Fakultät pflegt dazu eine Seite, auf der steht, welche Vorlesungen für die kommenden Semester geplant sind: Vorlesungsvorschau der Mathematik-Fakultät. In der Informatik gibt es sogenannte "Module", welche mehrere Vorlesungen zusammenfassen. Hat man ein Modul mit einer Vorlesung angefangen, muss man es zuende bringen, indem man so viele andere Vorlesungen aus dem Modul prüfen lässt, bis man genügend Leistungspunkte für das Modul erreicht hat. Die Mathematik unterscheidet im Allgemeinen nicht zwischen Vorlesung und Modul, es gibt dort nur sogenannte "atomare Module".

Möchtest du eine Vorlesung am KIT, die dich einfach interessiert, die jedoch in dein Studium nicht oder nicht mehr einbringbar ist, nicht nur hören, sondern auch prüfen lassen, kannst du bis zu 20 Leistungspunkte auf dem sogenannten Zusatzkonto ablegen. Wichtig ist dabei: das geht nur, wenn du ein anderes, nämlich papierbasiertes, Anmeldeverfahren für die Prüfung verwendest und dabei ganz explizit angibst, dass es sich um eine Zusatzleistung handelt. Die Zusatzleistungen gehen in die Master-Note nicht ein (weder Leistungspunkte noch Note), werden aber auf deinem Transcript of Records ausgewiesen.

Insgesamt solltest du aber darauf achten, dir kein zu großes Pensum zuzumuten – viel mehr als 30 Leistungspunkte pro Semester sind oft unrealistisch. Manche Studis planen sogar explizit mit weniger Leistungspunkten pro Semester, studieren dann aber auch länger als die Regelstudienzeit.

Muss ich mich für Vorlesungen oder Kurse anmelden?

Für Vorlesungen musst du dich im Allgemeinen zu Semesterbeginn nicht anmelden. Die Online-Anmeldung zur Prüfung gegen Ende der Vorlesungszeit ist allerdings umso wichtiger – das Wort "Anmeldeschluss" ist da durchaus ernst gemeint ;)

Für Programmierpraktika, Seminare und Schlüsselqualifikations- sowie Sprachkurse musst du dich zu Semesterbeginn anmelden – bei Seminaren teils schon zum Ende des vorhergehenden Semesters. Auch Angebote, die du dir im Studium nicht anrechnen lassen kannst, wie z.B. Kurse des Hochschulsports, Veranstaltungen des Career Service etc., benötigen in der Regel eine Anmeldung.

Wie ist das mit der Anwesenheitspflicht?

In Vorlesungen, Übungen und Tutorien im Allgemeinen keine Anwensenheitspflicht. Manche Dozenten zeichnen die Vorlesung sogar auf Video auf; die meisten stellen ihre Folien auch online. Nichtsdestotrotz hält sich hartnäckig das Gerücht, dass der Besuch der Vorlesung schon dem ein oder anderen Studierenden eine enorme Hilfe gewesen sei!

Außnahmen sind auch hier wieder Seminare, Programmierpraktika und Spezialveranstaltungen wie "Praxis der Forschung", bei denen die Anwesenheit bei allen Veranstaltungsterminen verpflichtend ist.

Kann ich "sitzenbleiben"?

Pausensemester wie an der FH HAW gibt es an der Uni nicht. Es gibt in unseren Studiengängen allerdings eine Höchststudiendauer, die in den meisten Studiengängen drei Semester über der Regelstudienzeit liegt. Brauchst du länger als die Höchststudiendauer, verlierst du den Prüfungsanspruch in diesem (und allen artverwandten) Studiengängen deutschlandweit. Bestehst du eine Klausur zum ersten Mal nicht, hast du meist noch einen zweiten Versuch, auf den du dich dann selbst, z.B. mit Kommilitonen, vorbereitest. In der Mathematik musst du diesen zweiten Versuch sogar überhaupt nicht wahrnehmen, sondern kannst stattdessen einfach was anderes prüfen lassen – in der Informatik ist man mit Antritt des ersten Prüfungsversuches allerdings festgelegt.

Wichtig: Alles ganz genau und brandaktuell wird dir das auch in der Fachbereichsinformation in der O-Phase erklärt – letztendlich verbindlich ist aber nur die jeweils gültige Prüfungsordnung.